Sonntag, 9. Juli 2017

Carrie Price - New York Daries: Zoe


Autorin: Carrie Price
Titel: New York Diaries: Zoe
Preis: 9,99€
Seiten: 336
Verlag: Knaur
Erscheinungstag: 03. Juli 2017
Teil einer Reihe: 4/4








Zoe Hunter kommt mit zu viel Gepäck, einer pinken Couch und dem großen Traum, Schauspielerin zu werden, aus Idaho nach New York. Doch die Wohnung, die sie beziehen wollte, wurde anderweitig vermietet, und der Übergangsjob in einem Café ist auch weg. Ihre erste Nacht verbringt sie auf ihrer Couch in einer Seitenstraße und lernt dort den schrägen Matt Booker kennen, der ihr eine Wohnung im Knights Building verschafft. Aber in New York hat niemand auf die talentierte Miss Idaho gewartet. Trost findet sie bei Matt, der Zoe mehr und mehr verzaubert. Doch dann fordert ihr neuer Agent von Zoe eine Entscheidung: Karriere oder Liebe?
(Quelle: Verlag)




Auch den vierten Band der New York Diaries Reihe musste ich lesen, da mir alle bisher erschienen Bände sehr gut gefielen. Die Aufmachung gefällt mir wieder super und ich mag die Farbe Rot auch sehr gerne. 

Den Schreibstil in "New York Diaries: Zoe" von Carrie Price fand ich auch dieses Mal wieder fließend, aber auch fesselnd und unterhaltsam geschrieben. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der Protagonistin Zoe, die ich in dieser Geschichte frisch kennen lernte.

Aber auch den Protagonist Matt lernte ich neu kennen und zusammen mit Zoe bildet er ein tolles Paar. Beide Charaktere haben mir sehr gut gefallen, sie waren authentisch, aber auch einfach zum lieb haben. Besonders Matt hat es mir angetan mit seiner liebenswerten und einfach herzlichen Art. Immerhin schlägt er sich mit seinen - ich glaube - vier Jobs in New York durch und hat es dabei nicht immer leicht.

Auch Zoe hat in ihrem Job noch nicht den großen Durchbruch erlebt. Als Schauspielerin hat sie zwar eine kleine Nebenrolle in einer Arztserie gehabt, aber nach ihrem Serientod lief es eher mau bis gar nicht mehr. In New York soll ihre Karriere endlich in Fahrt kommen und dazu benötigt sie auch einen qualifizierten Agenten.

Doch dieser handelt nicht immer nach Zoes Vorstellungen und so muss sie sich mit der Zeit fragen, ob sie nicht in eine andere Richtung arbeiten möchte. In diesem Zuge muss sie sich auch über ihren weiteren Weg im Leben klar werden und ob Matt ein Teil davon sein soll.




Auch der vierte Band der New York Diaries Reihe konnte mich gut unterhalten, gefiel mir aber nicht so gut wie zum Beispiel der dritte Band. Dennoch ist es ein schöner Reihenabschluss und ich freue mich schon auf weitere Werke der Autorinnen aus dem Genre. Ich bin gespannt, was sie sich als nächstes ausdenken werden.


Ich vergebe 4 Punkte.

Danke an Knaur für das Rezensionsexemplar.




Band 1: New York Diaries: Claire ---> Rezension
Band 2: New York Diaries: Sarah ---> Rezension
Band 3: New York Diaries: Phoebe ---> Rezension
Band 4: New York Diaries: Zoe


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen